Frühjahrsreitturnier

08.-10. März 2019

Ergebnisse Frühjahrsturnier 08.-10.03.2019
presseliste dö.pdf
Adobe Acrobat Dokument 27.2 KB

 

 

Ein sehr erfolgreiches Wochenende ging am vergangenen Sonntag für den Gastgeber zu Ende. Der Ländliche Reit- und Fahrverein Guxhagen/Dörnhagen e.V. konnte in beinahe jeder Prüfung seine heimischen Reiter plazieren. Die Springprüfung Kl. L mit Stechen entschied aber Sandra Schwalm mit Aimy B (Ziegenhain) für sich. Elf Paare blieben fehlerfrei und hatten sich im ersten Umlauf für das anschließende Stechen qualifiziert. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Nicol Spohr mit California (Diemeltal) und Jessica Sölzer mit Castella (Fritzlar). Sophie Weiss, vom gastgebenden Verein, ritt mit Circe auf den vierten Rang. In der Springprüfung Kl. L siegte Nicol Spohr mit California (Diemeltal), Kira Stroop und Anna Lena folgten für den Gastgeber auf dem zweiten Platz vor Laura Nieske mit Donald (Spangenberg). Der Sieg in der Dressurprüfung Kl. L-Kandare ging an Fabienne Ruppert mit Leandro (Grabsleben), gefolgt von Maren Harloff mit Destina (Göttingen) und Jennifer Wagner mit Charming Chester (Ellingerode) auf den Plätzen zwei und drei. In der Dressurpferdeprüfung Kl. A setzte sich Philipp Hess (Bettenrode) mit seinen Pferden DAugustina und Legix auf den ersten und zweiten Platz, gefolgt von Antonia Wollrath mit Akrobat vom gastgebenden Verein. Erfolgreichste Reiterin des Gastgebers war an diesem Wochenende Linda Haage mit Chellini. Sie konnte die Springprüfung Kl. A* sowie die Stilspringprüfung Kl. A* mit Standardanforderung für sich entscheiden, in der Stilspringprüfung Kl. L landete sie auf dem zweiten Platz und mußte sich nur Katharina Leifert mit Suzu (Diemeltal) geschlagen geben. Im Springreiter-Wettbewerb setzte sich Josephine Drath mit Tambours Girl für den Gastgeber an die Spitze, gefolgt von Paula Brede mit Miss White Chocolate (Waitzrodt) und Hannah Zeidler mit Dartagnan (Sontra). Im Stilspring-Wettbewerb hatte ebenfalls Josephine Drath mit Tambours Girl die Nase vorn, vor Ann-Kathrin Koch mit Cardo (Fehrenberg) und Vivien Fink mit Ricardo (Bad Sooden-Allendorf). In den Reiterwettbewerben heimsten in allen 3 Abteilungen die heimischen Reiterinnen die goldenen Schleifen ein. In der ersten Abteilung siegte Flora Flach mit Miss Mixy, gefolgt von Josephine Drath mit Chewbakka und Julina Walper mit Adrian (Holzheim). In der zweiten Abteilung war Madita Kurnatowski mit Popsters Ronson siegreich, gefolgt von Hannah Brandenstein mit Rosa Cara und Lotta Becker mit Golden Princess (Sachsenhausen). Die dritte Abteilung gewann Johanna Schenkluhn mit Donna Deja vu vor Luca Engelbrecht mit Gino’s Pretty Girl (Lelbach) und Stella Zahn mit Rosa Cara für den Gastgeber. Im Dressurreiterwettbewerb stand ebenfalls Johanna Schenkluhn mit Donna Deja vu auf dem obersten Treppchen, gefolgt von Josephine Drath mit Cello und Leonie Engelbrecht mit Gino’s Pretty Girl (Lelbach). Die goldene Schleife im Dressurwettbewerb ging an Hannah Busch mit Top Die Da (Ziegenhain), die silberne Schleife erritt sich Amra Fenger mit Chevalier für den Gastgeber, Hannah Josefine Krause (Göttingen) kam mit Red Snow auf den dritten Rang. Im Führzügelwettbewerb siegte in der ersten Abteilung Katharina Freitag mit Susi, vor Anna Bennewitz mit Monte und Sarah Nickel mit Jambo. In der zweiten Abteilung ritt Finja Margraf mit Susi ganz nach vorn, gefolgt von Carina Eckhard auf Monte und Leni Luce Fuhrmann mit Snara. Alle starteten für den gastgebenden Verein. Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer für spannende und faire Wettkämpfe, sowie allen fleißigen Helferinnen und Helfern und unseren Sponsoren!