Ergebnisse Oktoberturnier 2017
presseliste turnier 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 24.3 KB

Nationales Hallenreitturnier 2017

 

Hochkarätige Besetzung im Dressurviereck

 

Bei der 24. Auflage seines Nationalen Hallenreitturniers  des Ländlichen Reit- und Fahrvereins Guxhagen/Dörnhagen e.V. begeisterte die frisch renovierte Reithalle mit neuem Ebbe-Flut-Bodensystem, neuer Bande und LED-Beleuchtung Reiter und Zuschauer gleichermaßen. Erst am Vorabend wurden die letzten Bauarbeiten fertiggestellt, so dass diese vier Reitsporttage pünktlich am Donnerstag mittag beginnen konnten.

 

Den großen Preis, die Springprüfung Kl. S* mit Stechen entschied der Borkener Frank Plock auf Eclips für sich. In schnellster und fehlerfreier Zeit verwies er Michel Brosswitz (RV Kalthof) mit Convent und Harry Kappel (RFV Steinau) mit Quno K auf die Plätze zwei und drei. In der Youngster-Tour, Springprüfung Kl. S* für 7-9-jährige Pferde war Frank Plock mit Tornado ebenfalls siegreich, vor Shary Zey (RFV Borken) mit Is Alice und Lucas Silber (RFV Oberkaufungen) mit Celvin. In der Springprüfung Kl. S Youngster Tour U25 ritten Linus Georg Weber (RSC Dagobertshausen) mit Hubertushof’s Calido, Dorothee Lux (RFV Schwalmpforte) mit Chara und Stefanie Reichert (RFV Grafenrheinfeld) mit Simona auf das Siegertreppchen. Im  Dressurviereck ging kein Weg an Dorothee Schneider, Emma Kanerva und Fabienne Lütkemeier vorbei. Die schwerste Dressurprüfung des Turnierwochenendes, der Kl. S*** Grand Prix de Dressage, entschied die amtierende Mannschafts-Olympiasiegerin Dorothee Schneider (Frank. Turnierstall Schw.Gelb) mit ihrem 9-jährigen Nachwuchspferd Faustus für sich, vor Fabienne Lütkemeier (RFV Paderborn) mit Capo und Fats Domino auf den Plätzen zwei und vier, sowie der Finnin Emma Kanerva (Elbdörfer u. Schenefelder RV) mit Riverdance und Dambacu auf den Plätzen drei und vier. Das stimmungsvolle Highlight am Samstag abend war die Dressurprüfung Kl. S Prix St.-Georges-Kür. Die zehn besten Paare aus der Qualifikation des Vortages ließen ihre Pferde zur Musik und eigener Choreographie tanzen. Hier siegte lautstark umjubelt Emma Kanerva mit Smilla, Charlotte Tollhopf vom gastgebenden Verein ritt mit Dance with me auf den zweiten Rang vor Katharina Hemmer (RV Altenautal) mit Royal Flash auf Rang drei. Im Anschluß stieg die Reiterparty mit der beliebten und bekannten Band „No Limit“ in der Festhalle, bis in die frühen Morgenstunden wurde ausgelassen getanzt und gefeiert.

 

Wir danken allen Helfern und Sponsoren für die großartige Unterstützung und freuen uns schon auf unser 25-jähriges in 2018!